Mit Kindern in die Tiroler Berge

Mit Kindern ins Tiroler Unterland

Nach Kufstein auf die Fes­tung, zu einer spannenden Klammwanderung oder in die Gletschereiswelt des Hinter­tuxer Gletschers im hintersten Winkel des Zillertals – im kinderfreundlichen Tiroler Unterland könnt Ihr bei Wanderungen, Besichtigun­gen und Exkursionen eine Menge erleben. Am schönsten ist es, wenn die Sonne scheint. Aber auch bei Regen­wetter wird großen und kleinen Besuchern ganz sicher nicht lang­wei­lig.

Bergspielplatz und Gipfelglück – Wandern mit Kindern in den Tiroler Bergen

Weitental Hintertux

Eindrucksvolle Berglandschaft im Weitental in Hintertux

Das Tiroler Unterland umreißt die Region nördlich und südlich des Inntals. Die östliche Grenze liegt im Salzburger Land, die westliche im Umland von Inns­bruck. Das Markenzeichen der Region sind ihre eindrucksvollen Berg­landschaf­ten: Kitzbüheler Alpen, Wilder Kaiser, Wildschönau und Alpbachtal sind nur einige bekannte Namen, die untrennbar mit großartigen Aussichten und erhabenen Eindrücken verbunden sind. Vielerorts hat man sich dabei gerade auf Familien eingerichtet. Fantasievoll gestaltete Bergspielplätze, auch Bergerlebniswelten genannt, machen so manche Gipfelbesteigung zu einem abwechslungsreichen Abenteuer, bei dem auch Kinder voll auf Ihre Kosten kommen. Wird es im Hochsommer für Bergtouren zu heiß, locken gleich mehrere aufregende Wege mit Brücken und Treppchen durch schattig-feuchte Schluchten wie Gießenbachklamm, Kundler Klamm, Tiefenbachklamm, Wolfsklamm oder die abgelegene Kaiserklamm.

Wildsee und Wildalm

Die Wildalm am Wildsee ist ein besonders attraktives Wanderziel (Tour 3)

Wandern in der Wolfsklamm

Die Klammen im Tiroler Unterland eignen sich wunderbar für Sommerwanderungen. Hier seht Ihr die Wolfsklamm (Tour 34) und den Wasserfallweg in Hintertux (Tour 39).

Trampolin und Niederseilgarten – Bergspielplätze im tiroler Unterland

Ausflugsziele im Tiroler Unterland

Auch in den Tälern gibt es allerhand zu entdecken – dazu zählt das mittelalterliche Rattenberg genauso wie die moderne Einkaufsstadt Wörgl. Die Anzahl interessanter Ausflugsziele zu verschiedensten Themen ist im Unterland so groß und vielfältig, dass sie spielend selbst einen mehrmonatigen Aufenthalt immer wieder neu und spannend gestalten würde: Freizeitparks, Hochseilgärten, Erlebnisbäder und Seen, Sommerrodelbahnen, Museen, Wildparks und Schaubetriebe sind nur einige der besonders familiengerechten Anziehungs­punkte.

Outdoorabenteuer für Familien im Tiroler Unterland

Baden am Achensee

Dieser Badeplatz am Achensee ist das Ziel unserer Tour 31.

Neben Bergwandertouren gibt es in den Tiroler Bergen für Familien viele weitere spannende Möglichkeiten, die Natur zu erleben und neue Erfahrungen zu sammeln. Besonders beliebt sind die Badeseen und alles, was auf irgendeine Weise mit Wasser zu tun hat. Ganz den individuellen Bedürfnissen folgend kann man im Wasser plantschen, ein Tretboot chartern, sich auf eine beschauliche Paddeltour begeben und sogar zu einer frisch-spritzigen Raftingtour aufbrechen. Größere Kinder entdecken vielleicht den Trendsport SUP für sich, bei dem man ein Surfbrett mit dem Paddel vorwärtsbewegt, oder versuchen sich im Urlaub am Kitesurfen. Noch mehr Abenteuer im Freien versprechen Kletter­touren aller Art. Außer dem klassischen Klettern an Felswänden, werden auch Canyoningtouren durch Flusstäler angeboten. Vielerorts gibt es auch in Kletterhallen oder Hochseilgärten die Gelegenheit, erste Erfahrungen zu sammeln und die eigenen Grenzen zu testen.

Teufelsgasse

Auf dem Weg zur Teufelsgasse (Tour 7)

Die Tiroler Berge sind das richtige Ziel für Euch? Dann werft hier einen Blick in unser neues Reisehandbuch. Das Inhaltsverzeichnis gibt Euch einen ersten Überblick über alle Touren mit Gehzeit und Altersempfehlung.

Basistext und Fotos: Christian Winkler