Irland mit Kindern, Updates zu den Büchern

Updates zu »Irland mit Kindern«

Clifden Eco Beach

Wir kommen gerade zurück von der Nachrecherche für eine neue Auflage. Die meisten Touren im Buch »Irland mit Kindern« sind unverändert. Für einige wenige haben wir hier schon einmal Korrekturen für euch, die euch Enttäuschungen ersparen, wenn ihr in diesem Sommer mit unserem Buch unterwegs seid.

schäfer
Auf dem Weg zur Sommerweide (Tour 25: Cronins Yard Loop)

Tour 26: Die Klippen von Dingle

Für Dingle war 2020 ein pechschwarzes Jahr. Erst blieben die Touristen aus, die hier sonst jeden Sommer in Scharen durch die Dorfstraße mit den bunten Häuschen flanierten und Bootstouren in die Hafenbucht buchten. Dann verschwand Fungie der Delfin, der seit über 30 Jahren im Hafenbecken zu Hause war und täglich mit den Touristenbooten spielte. Im Herbst 2020 haben ihn die einheimischen Fischer das letzte Mal gesehen. Diese Tragödie kam nicht so unerwartet wie die Pandemie, denn Fungie war inzwischen ein betagter Delfin-Senior. Sie ist aber viel endgültiger. Die Ausflugsboote fahren jetzt die Küste entlang oder zur Seehundkolonie auf den Blasket Islands. Dingle ist auch ohne seinen ungewöhnlichen Hafenbewohner ein charmanter Ort geblieben und die Touristen sind wieder da. Unsere Tour 26 hat aber natürlich eine Attraktion weniger: Vom Wachturm Husseys Foley könnt ihr zwar immer noch die Bucht überblicken, aber das im Buch beschriebene tägliche Boot-Delfin-Spektakel bleibt nun aus.

Hussey Folly
Der Ausguck über die Hafenbucht am Wachturm Hussey‘s Folley.

Tour 23: Bray Head Loop

Unsere Tour auf dem ehemals markierten Bray Head Loop hat man zum Bray Head Tower Walk gekürzt. Der Aufstieg vom Turm auf den Bergrücken ist gesperrt und der Rückweg über die Weiden nicht mehr markiert. Auf der Info am Parkplatz wird darum gebeten auf den Wegen zu bleiben. Diese Tour funktioniert also nur noch als Spaziergang vom Parkplatz zum Turm und zurück. Der Ausblick über die Bucht von Portmagee und auf die Skellig Rocks bleibt trotzdem gigantisch und die Tour ist auch in der gekürzten Form empfehlenswert.

Portmagee
Viele Inselchen schützen die Ausfahrt zum kleinen Hafen von Portmagee. Hier starten die Ausflugsboote zur Fahrt zu den Skellig Rocks.

Tour 25: Cronins Yard Loop

Vorsicht nach längeren Regenfällen. Auf dem Wegabschnitt durchs Moor (zwischen Wegpunkt 1 und 2) wird es extrem anspruchsvoll, wenn es sehr nass ist. Schon das Laufen auf dem durchnässten Boden ist anstrengend und macht wenig Spaß. Kurz bevor wir dann den See erreichen, kommen durch das ablaufende Wasser viele kleine Wasserläufe den Hang hinunter, die nur schwer zu überqueren sind. Auch die Bachüberquerung über die Trittsteine (Wegpunkt 4) auf dem Rückweg erfordert Gelassenheit und Trittsicherheit, wenn man auf ihnen nicht ein zahmes Rinnsal überqueren soll, sondern einen reißenden, sprudelnden Bach. Diesen Weg sollte man mit Kindern nicht nach ergiebigen Regenfällen gehen!

Tour 57: Ardara Caves

Die Brandung hat seit 2018 fast zwei Meter Sand ins Meer gewaschen, sodass die Höhlen in der Felswand am Ufer zur Zeit noch viel größer und eindrucksvoller sind. Allerdings sind jetzt auch die beiden oberen Höhlen bei Flut nicht mehr erreichbar. Ihr müsst bei dieser Tour also gut auf die Tidezeiten achten. Bei unserem Besuch (Juni 2022) war die obere Höhle erst knapp drei Stunden nach »High Tide« trockenen Fußes zugänglich. Am sichersten erforscht ihr die Höhlen bei ablaufendem Wasser, also im Zeitraum zwischen Flut und Ebbe.

Irland mit Kindern

>> Und hier geht‘s zum Buch