Mallorca

Im Winter üppig grün – Naturzeit mit Kindern auf Mallorca

Mallorca mit Kindern

Das mediterrane Klima auf Mallorca führt dazu, dass es auf der Insel nur zwei Jahreszeiten gibt. Während der trockenen Sommer herrscht Wasserknappheit, die Pflanzen sind braun und der Boden wird immer rissiger. Mit den einsetzenden Regenfällen ab September erholt sich die Natur jedoch schlagartig. Es folgt ein zwar regnerischer, aber milder Winter, der aus der trocknen eine grüne Insel zaubert. Wenn ihr mit euren Kindern auf Mallorca wandern wollt, ist die Zeit zwischen September und Juni die beste Saison für einen Besuch. Im Frühsommer blüht es überall, das Wasser ist aber noch ziemlich kalt. Im Herbst ist die Natur nicht ganz so üppig, dafür ist das Meer noch aufgeheizt vom Sommer. Baden könnt ihr etwa von Mitte Mai bis Oktober.

Wandern und baden auf Mallorca
Wandern und Baden: Auf Mallorca geht beides in einem Urlaub.

Familienabenteuer auf Mallorca

Damaris, die Autorin unseres Buches, lebt seit vielen Jahren auf Mallorca. Sie gibt uns einen Einblick ins Alltagsleben, in die Traditionen und Geschichten Mallorcas sowie in die mallorquinische Küche und zeigt uns auch verborgene Winkel auf »ihrer« Insel. Alle Touren in diesem Buch hat sie mit ihren beiden Jungs für euch getestet und so ausgewählt, dass sie Kindern und Erwachsenen Spaß machen. Sie führen euch über schmale steinige Pfade zu verlassenen Klöstern und alten Piratentürmen, zu Kletterbäumen, Ruinen und versteckten Badebuchten. Damaris hat sogar eine Möglichkeit zum Wandern mit Esel gefunden, eine Kajaktour zu einer Wasserhöhle und den einzigen Fahrradweg Mallorcas. Der Greenway verläuft auf einer ehemaligen Bahntrasse von Artà nach Son Severa im Landesinneren. Statt in den Safari Zoo und ins Marineland, die für ihre schlechte Tierhaltung berüchtigt sind, führt sie uns lieber auf einen kleinen Gnadenhof für Tiere, auf eine Straußenfarm und nimmt uns mit zur Orangenernte.

Wandern mit Kindern auf Mallorca

Wandern mit Kindern auf Mallorca

Das klassische Wandergebiet der Insel sind die wilden Berge der Serra de Tramuntana im Norden Mallorcas. Hier befindet sich auch der einzige Weitwanderweg der Insel, den wir auf unseren Touren immer mal wieder kreuzen. An der Südspitze und westlich von Santanyi warten tolle Küstenwanderungen, auf der Insel Dragonera kommt ihr den Nachfahren der Drachen ganz nahe und bei Alcúdia an der Westküste gibt es ein kleines, brettebenes Feuchtgebiet zu entdecken. Wer zwischendurch etwas Stadtluft zu schätzen weiß, folgt in der Altstadt von Palma kleinen Geschichten von Gebäude zu Gebäude bis zum malerischen Mühlenviertel, das kaum von Touristen besucht wird. Einen Besuch lohnen auch die malerischen Dörfer im Inland wie zum Beispiel Santanyi, Sineu und die winzigen Orte im Tal von Sóller.

Sineu und Palma
Eine der bildhübschen Buchten im Naturpark Mondrago. Aber auch die Dörfer und Städte auf Mallorca lohnen den einen oder anderen Ausflug: Das Mühlenviertel in Palma ist Ziel der Tour 22, ein Besuch des Dorfes Sineu lohnt besonders am Markttag.

Naturzeit mit Kindern: Mallorca

Hier könnt ihr einen Blick ins Buch werfen.

Damit ihr euch unterwegs leicht zurechtfindet, stellen wir neben Wegbeschreibung und Wanderkarte für jede Tour auch einen GPS-Track zur Verfügung, den sich Besitzer*innen des Buches kostenlos herunterladen können. Wenn ihr noch nie mit Handykarte und GPS-Track gewandert seid, erklären wir euch hier, wie das geht.

Ihr findet die Kombi aus Wandern und Baden klasse, wollt aber nicht in den Urlaub fliegen? Dann schaut euch doch mal unsere Reisehandbücher für Korsika, Sardinien, die Provence und die südliche Toskana an.